Unser Blog

Content Marketing für Handwerker – Lohnt sich ein Blog?

Handwerker Blog Nov 03, 2018

Content Marketing für Handwerker - Lohnt sich ein Blog?


Erfahren Sie jetzt was genau Content Marketing bedeutet und ob es sich für Ihren Betrieb lohnen kann. Bei Fragen beraten wir Sie auch gerne persönlich.

Was ist Content Marketing?


Content Marketing bezeichnet das Erstellen und platzieren von ansprechenden Inhalten entsprechend der individuellen Zielgruppe. Ziel ist hierbei durch Positionierung der eigenen Marke zu ausgewählten Themen, Neukunden zu gewinnen und Bestandskunden zu binden.  Zu den oft verwendeten Inhalten gehören unter anderem: Blogartikel, Infografiken, Videos, Vergleiche / Tests, Umfragen, Studien, Ratgeber und E-Books.


Bereits um 1900 erschien der erste Michelin Guide, welcher damals ein Werkstatt Wegweiser und Tipps für die ersten Autos beinhaltete. Hier kann von Content Marketing gesprochen werden, da der Reifenhersteller Michelin seiner Zielgruppe interessanten und relevante Inhalte zur Verfügung gestellt hat. Andere Beispiele sind die Kosmetik Firma L´Oreal und der Baumarkt Hornbach. Beide bieten Tipps und Ratschläge wie man Ihre Produkte bestmöglich einsetzen kann. L´Oreal bietet Schmink und Styling Tipps, wobei Hornbach Anleitungen für Heimwerker in Form von Videos und bebilderten Anleitungen kostenfrei auf der Webseite bereitstellt. Auch als lokaler Handwerksbetrieb können Sie Referenzen, Veranstaltungen oder andere spannende Projekte in kleinen Artikeln veröffentlichen.    


 

Content_marketing_fuer_handwerkerContent_marketing_handwerk

Contentmarketing_handwerk

 

Welche Vorteile hat Content Marketing?


Content Marketing hat viele Vorteile für lokale Handwerksbetriebe, da sich durch mehr relevante Inhalte die Positionen bei Google verbessern und Sie gleichzeitig natürliche Verlinkungen erhalten, da andere Leute Ihre Inhalte auch interessant finden und im Internet verbreiten bzw. teilen. Dadurch erhöht sich wiederum die Anzahl an neuen Besuchern Ihrer Webseite aber Personen die Ihre Homepage erneut oder regelmäßig besuchen. Zusätzlich gewinnen Sie Menschen auf sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Twitter usw., welche ohne Kosten erneut auf diesen Kanälen angesprochen werden können.


 

Content_marketing_vs_offline

 

Durch die regelmäßige Veröffentlichung von hochwertigen Inhalten positionieren Sie Ihr Handwerksunternehmen als Experte zu den Problemen Ihrer Zielgruppe, selbst wenn das Problem oder der Bedarf für Ihre Dienstleistung aktuell noch gar nicht besteht. Die fördert auf der einen Seite den Aufbau Ihrer regionalen Marke auf der anderen Seite steigern Sie hiermit das Vertrauen zu Ihrem Unternehmen. Insgesamt helfen alle der genannten Punkte Ihrem Betrieb bei der Gewinnung von Neukunden und der Bindung Ihrer Bestandskunden. Nebenbei hilft eine regionale Positionierung auch bei der Suche nach Fachkräften.



Inhalte für Ihre Zielgruppe generieren


Zielgruppe definieren


Bevor Sie anfangen die Inhalte für Ihren Blog oder Facebook zu erstellen sollten Sie genau überlegen, wer Ihre Zielgruppe ist. Wie viel Fachwissen hat Ihre Zielgruppe vom Thema? Ist Ihr Gewerk oder die spezielle Dienstleistung komplex sollten Sie darauf achten alle Fachwörter zu erklären und anschauliche Beispiele zu verwenden. Welches Alter hat Ihre Zielgruppe? Schreiben Sie eher für eine ältere Zielgruppe sollte Sie dies bei Ihren Inhalten dementsprechend berücksichtigen. Auch die Schriftgröße sollten Sie nicht außer Acht lassen. Letztendlich sollten Sie Ihre Inhalte so gestalten, dass sie für Ihre Kunden ansprechend, verständlich sind und eine Lösung für die Problem Ihrer Zielgruppe bietet.


 

facebook_fuer_handwerksbetriebe

 

TIPP: Geben Sie Ihre Artikel vor der Veröffentlichung einer fachfremden Person (z.B. Ihrem Nachbarn)



Themen / Keywordrecherche


Zu welchen Themen können Sie Inhalte erstellen? Als Erstes sollten Sie Ihren Kunden und Interessenten genau zuhören. Wahrscheinlich kommen bestimmte Fragen fast in jedem Beratungsgespräch, hier finden Sie gute Themen, die Ihre Zielgruppe interessiert. Es gibt in jeder Phase der Kaufentscheidung bestimmte Fragen oder Probleme.


 

Kaufprozess_im_Handwerk

 

Des Weiteren können Sie zu Innovationen und Branchenneuheiten oder Änderungen von Vorschriften zum Beispiel zu Wärmedämmungen Ihren Expertenrat anbieten. Als weitere Inspiration können Sie führende Blogs und Webseiten in Ihrer Branche besuchen, Sie sollten jedoch vermeiden die Texte andere Webseiten zu kopieren, da dies von Google erkannt wird und Sie hier sogar Nachteile bekommen können. Zusätzlich können Sie auch bei einer Google Suche auf ähnliche Suchanfragen (Unter auf der Google Suche; wird nicht immer angezeigt). Es kann auch helfen sich mit anderen Mitarbeitern und Freunden zu besprechen.


Handwerk_content_marketing

Content Erstellung


Sobald Sie wissen für wen, wie und was Sie erstellen möchten, geht es in die Umsetzung. Auch hier sind einige Punkte zu beachten. Zuerst sollten Sie eine den Text übersichtlich formatieren. Hierzu sollten Sie die Formatierungsoptionen wie H1, H2, H3 etc. nutzen. Texte sollten mindestens 300 Wörter umfassen, jedoch haben Studien gezeigt, dass für schwierige / umkämpfte Suchbegriffe die erste Position durchschnittlich 1500 Wörter umfasst. Denken Sie daran, dass Ihre Webseite auch von mobilen Geräten (Handys & Tablets) besucht wird, daher sollte die Schriftgröße groß genug sein und regelmäßige Absätze eingefügt sein.


Sofern es Sinn macht können Sie Ihren Artikel intern (also auf die eigene Webseite) oder extern (links auf andere Webseiten) verlinken. Seinen Sie bei externen Links sparsam, da Sie ja die Besucher auf Ihrer Webseite belassen wollen. Zusätzlich sollten links in einem weiteren Fenster öffnen (dies kann eingestellt werden). Die Verwendung von Bildern und Infografiken pokert den Text auf und ermutigt zum Weiterlesen. Zum Ende sollten Sie stets eine Kontaktmöglichkeit bieten, um den Leser zu einem potenziellen Kunden umzuwandeln.




Inhalte im Internet veröffentlichen


Ihre erstellten Inhalten sollten Sie in erste Linie auf Ihrem Firmenblog und des Weiteren in sozialen Medien veröffentlichen. Hierzu gehören unter anderem Facebook, Twitter und Google My Business. Für Inhalte mit einem Fokus auf Optik (z.B. Bilder einer Badsanierung) sollte auch Instagram und Pinterest in Betracht gezogen werden. Nachdem Sie Ihre Inhalte veröffentlicht haben sollten Sie besonders auf den sozialen Medien auf Reaktionen wie Likes, geteilte Inhalte oder Nachrichten zeitnah antworten.


 

Social Media für Handwerker

 

Erfolg messen


Den Erfolg Ihrer Maßnahmen messen Sie auf der einen Seite anhand der Interaktionen auf den Eingesetzen sozialen Medien, auf der anderen Seite sollten Sie die Besucher Ihrer Webseite mithilfe von Google Analytics messen und den Kanälen (z.B. Facebook, Twitter, Instagram) zuordnen. Langfristig werden Sie bei hochwertigen Inhalten hohen Positionen bei Google und Reichweite in sozialen Medien erreichen, was zu Neukunden und einer höheren Kundenbindung führt.


Gerne beraten wir Sie in einer kostenfreien Erstberatung zum Thema Content Marketing im Handwerk.