Unser Blog

Digitalisierungs- Lexikon für Handwerker

Handwerker Blog Jul 05, 2018

Digitalisierungs- Lexikon für Handwerker


Durch die Digitalisierung im Handwerk ändern sich nicht nur Prozesse und Technologien, sondern auch das verwendete Vokabular. In unserem Lexikon zur Digitalisierung finden Sie die wichtigsten Begriffe, die Handwerksbetriebe kennen sollten.

Tipp: Speichern Sie diese Webseite als Lesezeichen um später Begriffe nachschauen zu können.

A



A/B-Tests


Ein A/B Test bezeichnet eine Untersuchung von zwei verschiedenen Werbeanzeigen in Bezug auf die Leistung. Dieser Test wird häufig im online Marketing verwendet, um die bestmögliche Anzeige für ein gewisses Ziel zu erarbeiten. Als Beispiel zeigt man 50 % der Suchenden im Internet Anzeige A und den restlichen 50% Anzeige B. Somit lässt sich feststellen welche Anzeige in Bezug auf Klickrate und Konvertierung (Kontaktrate) besser geeignet ist.

Adblocker


Ein Adblocker blockiert Werbeeinblendungen auf Webseiten im Internet, indem die meisten Werbeanzeigen aus der besuchten Webseite herausgefiltert werden.

Advertiser


Ein Advertiser ist ein Werbetreibender. Dies kann von großen Konzernen mit hunderten von Millionen Werbebudget bis hin zum lokalen Handwerksbetrieb mit kleinem Budget reichen.

Advertorial


Ein Advertorial ist eine Mischung zwischen einer Anzeige (Ad) und einem Artikel (Editorial). Diese Werbeform muss zwar mit einem Hinweis wie Anzeige oder Sponsored Post gekennzeichnet sein, jedoch ist für den Leser nicht immer sofort erkennbar, dass es sich hierbei um eine bezahlte Anzeige handelt. Advertorials findet man häufig auf online Portalen aber auch in Fachzeitschriften.

AdWords


Adwords ist die Werbeplattform von Google, in der Werbung in Form von Anzeigen in den Suchergebnissen bei Google, auf anderen Webseiten oder bei Youtube geschaltet werden können. Durch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten können Sie beeinflussen, wo, wie und wie oft Ihre Werbung angezeigt wird. Für Handwerksbetriebe lohnt sich besonders eine lokale Google Kampagne in der Google Suche.


Android


Android bezeichnet das Betriebssystem von Google welches in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommt. Mit über 80% weltweiter Nutzungsrate ist Android das meist verbreitete Betriebssystem für mobile Geräte. In Deutschland beträgt die Nutzungsrate ca. 70%.

App


Apps kommen von dem englischen Begriff Application, also Anwendung und bezeichnen kleine Programme für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. Apps haben verschiedene Anwendungsgebiete und können kostenfrei oder kostenpflichtig sein. Die größten Bezugsquellen von Apps sind aktuell der Google Playstore und der IOS Appstore. Trends zeigen, dass die Funktionen der Apps weiter steigen und somit auch Nutzen auf normalen Computern finden werden. Apps für Handwerker finden Sie im App Store von Google und Apple.

Application Programming Interface (API)


Dies beschreibt eine Schnittstelle die verschiedene Softwareelemente miteinander verknüpft und so zum Beispiel einen Datenaustausch ermöglicht. Beispielsweise verwendet man eine API Schnittstelle, um Daten einer Google Adwords Kampagne in ein weiteres Analyse Programm einzuspielen. Sobald die Verknüpfung hergestellt ist, werden die Daten regelmäßig automatisch aktualisiert.

Artificial Intelligence


Artificial Intelligence oder auch A.I. genannt bezeichnet ein Softwaresystem, welches aufgrund von selbstständigen Analysen das eigentliche System verbessert. Googles Suche selbst ist ein solches System, welches konstant prüft, welche Suchergebnisse dem Suchenden den meisten Nutzen bringen und dementsprechend die Suchergebnisse anordnet bzw. optimiert.

 

B


B2B Marketing


B2B oder Business to Business Marketing beschreibt Werbeaktivitäten deren Zielgruppe andere Firmen und Unternehmen sind. Zum Beispiel wäre eine Werbemaßnahme eines Baustoffhandels der gezielt professionelle Handwerker ansprechen möchte einen B2B Werbemaßnahme.

B2C Marketing


Im Gegensatz zu B2B richtet sich B2C (Business to Consumer) an den Konsumenten. Dies wäre beispielsweise die Google Werbung eines Handwerkers, der seinen Endkunden (Familie Müller) Malerarbeiten anbietet.


Bid Management


Bid Management bezeichnet das Verwalten der Gebote einer Online Marketing Kampagne wie Google Adwords. Ein optimales Management der Gebote erlaubt niedrige Kosten bei höheren Erfolgsraten. Es ist auch möglich diese Gebote durch eine Software, ein sogenanntes Bid Management Tool zu automatisieren. Dies ist jedoch nur für Kampagnen mit hohen Klickzahlen anzuwenden und somit für die meisten regionalen Handwerksbetriebe zu vernachlässigen.

Big Data


Big Data beschreibt die riesige Datenmenge, welche heutzutage täglich entsteht. In 2003 wurden weltweit ca. 5 Millionen Gigabyte produziert, wobei in 2011 die gleiche Menge an Daten in ca. 5 Minuten produziert wurde. Dies zeigt wie stark dieser Faktor Einfluss auf Wirtschaft und Gesellschaft hat.


Black-Hat-SEO


Black Hat SEO bezeichnet Maßnahmen, die Schwachstellen im Suchalgorithmus von Google ausnutzen. Beispielsweise hatten früher viele Webseiten Suchbegriffe in gleicher Schriftfarbe wie der Hintergrund auf der Webseite positioniert, sodass der „normale Besucher“ diesen nicht erkennt. Google jedoch hat das Aufkommen von vielen Begriffen als relevant eingestuft und somit die Seite höher angezeigt. Diese Zeiten sind jedoch schon länger vorbei, da Google die Suchergebnisse und auch den Algorithmus ständig verbessert.


Blockchain


Die Blockchain bezeichnet eine dezentrale (ausgelagerte) Datenbank welche anonym nutzbar ist, die einzelnen Einträge und Vorgänge in der Datenbank jedoch verifiziert. Dies macht die Blockchain zu einem idealen Instrument um Verträge oder Versicherungen abzubilden. Zum Beispiel kann in der Blockchain geregelt werden, wann Geld für eine fertiggestellte Dienstleistung an den Handwerker fließt und wann nicht oder wie genau „fertiggestellt“ definiert ist.

Branding


Branding bezeichnet den Prozess zur Bildung einer Marke oder Stärkung der Markenbekanntheit. Auch lokale Unternehmen sollten Ihre Marke in Ihrer Region bekannt machen. So haben Sie zum Beispiel vieles richtig gemacht, wenn beim Aufkommen eines bestimmten Problems, Interessenten direkt an Sie als Dienstleister denken. So können Sie Ihren Betrieb als der Ansprechpartner für Dachsanierungen in Ihrer Stadt positionieren.

Breadcrumb


Breadcrumb oder zu deutsch Brotkrümel bezeichnet eine Linkliste, welche dem Seitenbesucher anzeigt, wo er sich genau befindet. Dies kann zum Beispiel so aussehen: Start —> Leistungen —> Aussen —> Fassadenarbeiten.

C


Call-Back-Button


Der Call Back Button oder Rückruf Knopf auf Deutsch erlaubt dem Seitenbesucher sich einen Rückruf zu seinem Anliegen zu reservieren. Auch Handwerksbetriebe können diese Möglichkeit nutzen um, die Kontaktrate Ihrer Webseite zu erhöhen.


Call-to-Action / CTA


Der Begriff Call to Action bezeichnet eine Handlungsaufforderung wie z.B. „Jetzt beraten lassen“. Hierbei ist das Ziel die Kontaktrate zu steigern, wobei genau auf die Suchintention des Seitenbesuchers eingegangen werden sollte, um den größten Effekt zu erreichen. So wird jemand, der sich nur informieren möchte auf die Aufforderung „Jetzt kaufen“ schlechter reagieren.

Canonicalization


Mit einem Canonical zeigen Sie Google auf, dass eine bestimmte Unterseite ähnliche oder gleiche Inhalte hat wie eine andere Unterseite. Der Cononical zeigt Google auch an, welche der Unterseiten bevorzugt in der Google Suche angezeigt werden soll.

Chatbot


Ein Chatbot ist ein Programm für Ihre Webseite, mit der der Seitenbesucher standardisierte Anfragen an einen Computer stellen kann. Beispielsweise könnte ein Interessent den Chatbot nach den Öffnungszeiten fragen, welche das Programm automatisch angezeigt. Sie können mittlerweile auch auf Facebook einen Chatbot für Ihren Betrieb nutzen.

Click-Through-Rate (CTR)


Click Through Rate oder auch Klickrate genannt bezeichnet das Verhältnis von Einblendung der Webseite (oder Anzeige) zu erfolgten Klicks. Wurde eine Webseite im Internet also 100 Mal angezeigt und 10 Leute haben daraufhin geklickt beträgt die Klickrate 10%. Da die Klickrate Ihrer Webseite für die Position bei Google relevant ist, sollten Sie diese für Ihr Unternehmen beachten.


Cloud Computing


Cloud Computing bezeichnet den Vorgang, wenn Daten oder Berechnungen auf einen externen Server ausgelagert werden, also nicht mehr auf dem eigenen Computer geschehen. Beispiele für Cloud Software sind zum Beispiel Dropbox oder Google Drive womit Sie Dateien in der Cloud, also geschützt im Internet speichern können.

Content Marketing


Content Marketing bezeichnet eine Werbeform, wo Sie mithilfe von erstellten redaktionellen Inhalten wie Artikeln oder Studien auf Ihr Unternehmen hinweisen. Als Handwerksunternehmen können Sie zum Beispiel wertvolle Ratschläge zu Ihrem Gewerk auf Ihrem Firmenblog veröffentlichen.

Content


Inhalte von Webseiten wie zum Beispiel Bilder oder Texte.

Conversion & Conversion Rate


Conversion was übersetzt Konvertierung bedeutet bezeichnet eine Wandlung eines Seitenbesuchers zu einem Interessenten (engl. Lead) oder sogar zum Kunden. Eine Conversion kann zum Beispiel die Anmeldung zu Ihrem Newsletter oder das Ausfüllen Ihres Kontaktformulars sein. Das Verhältnis zwischen Seitenbesuchern und denen der die Conversion durchgeführt haben nennt man Conversion Rate. Hatte ein Handwerker also 100 Seitenbesucher wovon 5 sich zum Newsletter angemeldet haben und weitere 5 das Kontaktformular genutzt haben würde man von einer Conversion Rate von 10% sprechen.


Cost-per-Click (CPC) / Pay-per-Click (PPC)


Cost per Click oder auf deutsch Kosten pro Klick bezeichnen die Kosten, welche ein Werbetreibender für einen Klick bezahlen muss. Die Kosten sind von vielen Faktoren wie Wettbewerb oder Qualität der Kampagne abhängig und können optimiert werden um, die Kosten einer Werbekampagne zu senken.

Cost-per-Impression (CPI)


Wird eine Werbeanzeige für die reine Einblendung bezahlt spricht man von Cost per Impression also Kosten pro Impression.

Cost-per-Lead (CPL)


Cost per Lead bedeutet Kosten pro Interessent und umfasst die Kosten, die angefallen sind, um einen Interessenten zu gewinnen. Haben Sie also 300€ ausgegeben und 2 Interessenten gewonnen beträgt der CPL 150€.

Cost-per-Mille (CPM)


Hier werden die Kosten der Anzeige für 1000 Einblendungen berechnet, unabhängig wieviele Klicks oder Conversions erreicht wurden. CPM findet oft Anwendung in der Markenbildung, wo es eher darauf ankommt wieviele Menschen Ihre Anzeige gesehen haben und Ihren Betrieb wiedererkennen.


Crawler


Ein Crawler ist ein Program, dass Webseiten im Internet besucht und diese Kategorisiert und dokumentiert. Mithilfe von Crawlern findet Google neue Webseiten, bewertet diese und ordnet sie in die Google Suche ein. Neue Webseiten müssen also erst gecrawlt werden, bevor sie bei Google in der Ergebnisliste erscheinen.

Customer Journey


Die Customer Journey (engl. Kunden Reise) bezeichnet den Prozess in der jemand zum Interessenten und vom Interessenten zum Kunden wird. Dieser Prozess wird in verschiedene Schritte unterteilt und kann durch geplante Werbeaktivitäten in der jeweiligen Entscheidungsphase beeinflusst werden. Mehr Informationen finden Sie unter: Kaufentscheidungsprozess im Handwerk.

Customer-Lifetime-Value


Hier wird der Wert bezeichnet den ein Kunde über seine gesamte Vertragszeit generiert. Wobei früher eher wert auf eine einmalige Transaktion gelegt wird, verändert sich der Fokus immer mehr auf eine längere Kundenbeziehung um einen höheren Customer Lifetime Value zu erreichen. Als Handwerksbetrieb können Sie beispielsweise diesen Wert mithilfe von Wartungsverträgen steigern.

D

Deep Link


Deep Links sind Links auf eine Unterseite, also nicht auf die Startseite. Sie sollen dem Suchenden Inhalte einer Webseite einfacher zugänglich machen.

Digital Native


Jemand der den Umgang mit digitalen Technologien intuitiv beherrscht. Diese Personen sind in der Regel mit digitaler Technik aufgewachsen und suchen nach Produkten und Dienstleistungen online.

Disavow Tool


Dieses Werkzeug, welches Google bereitstellt ermöglicht es eingehende Links zu entwerten. Dies macht Sinn wenn Spamseiten auf die eigene Seite verlinken, was schädlich für das eigene Ranking ist.

Display Advertising / Bannerwerbung


Display Advertising beschreibt Werbung mit Bannern auf anderen Webseiten. Hier können die Webseiten auf der die Banner erscheinen thematisch eingegrenzt werden, um die Zielgruppe besser zu erreichen. Displaywerbung kann über Google Adwords für Ihren Betrieb geschaltet werden.

Domain


Eine Domain ist eine Internetadresse die mit einer bestimmte IP Adresse verbunden ist. Eine Domain ist unterteilt in die Top Level Domain, also zum Beispiel .de, .com usw. und die Second Level Domain, welche in unserem Fall tool-box ist. Der wichtigste Grund für die Einführung von Domains ist schlichtweg, dass man sich Namen besser merken kann als eine IP Adresse wie z.B.35.205.32.66.

Duplicate Content


Duplicate Content oder doppelte Inhalte beschreibt, wenn man Texte von einer anderen Webseite übernimmt. Google zeigt diese kopierten Seiten auf einer niedrigeren Position an, da die gleichen Inhalte ja schon existieren und dies so keinen weiteren Mehrwert für Benutzer der Google Suche schafft. Besonders bei der Erstellung Ihrer Webseite sollten Sie darauf achten, dass die verwendeten Texte individuell sind.

E



E-Commerce


Dieser Begriff beschreibt den elektronischen Handel und wird oft in Verbindung mit online Shops eingesetzt. Der korrekte Einsatz von online Marketing Strategien ist hier maßgeblich für einen wirtschaftlichen Erfolg im E-Commerce.

E-Mail Marketing


E-Mail Marketing bezeichnet Werbeaktivitäten, indem Interessenten per E-Mail angesprochen werden. Dies kann von aggressiver Werbung, welche oft als Spam wahrgenommen wird, bis hin zu einem informativen Newsletter reichen. Seit der Einführung der Datenschutzgrundverordnung sollten Sie besonders auf datenschutzrechtiche Aspekte Acht geben.

Early Adopters


Early Adopters sind Menschen, die neue Innovationen früher als die breite Masse nutzen. In jeder Familie findet man bestimmte Personen, die zum Beispiel als Erstes ein Tablet angeschafft haben. Diese Personengruppe hat auch kein Problem einen höheren Preis zu zahlen, wenn sie die Ersten mit der neuen Technik sein können.

Employer Branding


Ziel von Employer Branding ist es das eigene Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber darzustellen. Ein gutes Beispiel hierfür ist Google, als einer der beliebtesten Arbeitgeber der Welt.

Engagementrate


Der Begriff Engagementrate kommt aus dem Bereich Social Media und beschreibt die Summe aus Kommentaren, geteilten Posts und Likes. Haben zum Beispiel 100 Leute Ihren Facebook Post gesehen, davon haben 10 einen Kommentar geschrieben und weitere 10 haben den Eintrag geteilt, würde die Engagementrate 20% entsprechen. Im Grunde wird hier gemessen, wie stark Ihr Publikum mit Ihren geposteten Inhalten interagiert.

Eye-Tracking


Beim Eye Tracking misst man, was ein Nutzer einer Webseite sich genau anschaut. Hierbei versucht man die Bedienung bzw. Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern.

F



Facebook Custom Audience


Hierbei wird bei Facebook eine Zielgruppe beworben die durch eigene Daten z.B. Webseitenbesucher oder Bestandskunden erstellt wird. Somit ist es möglich Streuverluste stark zu reduzieren.

Facebook Lookalike Audience


Eine Lookalike Audience ist eine von Facebook erstellte Zielgruppe, die Ihrer eigenen (vorher erstellten) Zielgruppe stark ähnelt. Somit können Sie auf Basis Ihres bestehenden Publikums eine ähnliche Personengruppe erreichen.

Freemium


Hierbei handelt es sich um ein Preismodell, in dem Grundfunktionen kostenfrei sind, zusätzliche Funktionen jedoch aufpreispflichtig freigeschaltet werden müssen. Ein Beispiel für ein Freemium Angebot ist der online Auftritt der Bildzeitung. Bestimmte Artikel oder Teile eines Artikels sind kostenfrei. Möchte man jedoch detailliertere Informationen haben, muss man für die Artikel bezahlen.

Frequency Capping


Mit Frequency Capping begrenzen Sie die Anzeigeneinblendungen, die für einen individuellen Nutzer am Tag geschaltet werden. Fast jeder wurde bereits im Internet von Werbebannern über verschiedene Webseiten verfolgt. Wenn Sie also ein Werbebanner 100 mal am Tag sehen, wurde Frequency Capping höstwahrscheinlich nicht aktiviert.

G



Geotargeting


Mit Hilfe von IP Adressen, welche zu einzelnen Regionen und Ländern zugeordnet werden, können dem Suchenden verschiedene Anzeigen oder Webseiten angezeigt werden. Besuchen Sie beispielsweise Nike.com aus Deutschland werden Sie die Seite für den deutschen Raum erhalten. Suchen Sie hingegen aus den USA landen Sie auf der amerikanischen Seite. Diese Funktion ermöglicht auch die Anzeigenschaltung bei Google Adwords in einer bestimmten Region.

Google Analytics


Google Analytics ist das kostenfreie Analyseprogram von Google um die Zugriffe Ihrer Webseite zu analysieren und somit zu optimieren. Jeder Handwerksbetrieb sollte zumindest die Zugriffe auf die Webseite messen, um bei Bedarf nötige Informationen zur Optimierung parat zu haben. Auch zur Neugestaltung einer Webseite sind solche Daten sehr hilfreich.

H


Hashtag


Das Hashtag # ist mit der Social Media Plattform Twitter etabliert worden und wurde später auch von anderen Netzwerken wie Facebook eingeführt. Hashtags sollen die Einbindung von themenrelevanten Schlagworten ermöglichen und somit die Suche nach diesen bestimmten Themen vereinfachen.

Heatmap


Eine Heatmap ist eine grafische Darstellung der Nutzung Ihrer Webseite. Durch verschiedene Farben wird angezeigt, wie aktiv Ihre Seitenbesucher mit einem gewissen Bereich interagieren. Diese Form der Analyse soll Schwachstellen der Bedienung einer Webseite aufzeigen und somit die Verbesserung dieser Faktoren ermöglichen.

 I



Impression


Eine Impression beschreibt die Einblendung oder Sichtung Ihrer Webseite. Gibt jemand also einen Suchbegriff ein und Ihre Webseite wird angezeigt, erhält Ihre Webseite eine Impression. Aus einer Impression folgt im besten Fall ein Klick auf Ihre Webseite.

Inbound Marketing


Inbound Marketing ist eine Werbestrategie, die darauf zielt eingehende Anfragen und Kontakte von Interessenten zu generieren. Das Gegenteil von Inbound Marketing ist Outbound Marketing, hier liegt der Fokus auf einer aktiven Kontaktaufnahme zum Interessenten hin.

Influencer Marketing


Beim Influencer Marketing nutzen Unternehmen gezielt bekannte oder vernetzte Personen, um die eigene Marke und Produkte einem größeren Publikum vorzustellen.

K

Keyword Stuffing


Keyword Stuffing beschreibt den Versuch die Position bei Google zu beeinflussen, indem Suchbegriffe sehr häufig auf verschiedenen Teilen einer Webseite wiederholt werden. Wird diese Praxis von Google erkannt kann dies auch eine Abstufung wegen Manipulationsversuch zu Folge haben.

Keywords


Der Begriff Keyword bezeichnet einen Suchbegriff.

L



Landing Page


Eine Landingpage ist eine Webseite, die auf ein bestimmtes Werbeziel fokussiert ist, z.B. eine Registrierung bei einem Portal. Landingpages haben oft keine Navigation um den Seitenbesucher nicht mit anderen Punkten abzulenken.

Linkbuilding


Linkbuilding beschreibt den aktiven Aufbau von Verlinkungen zur eignen Webseite, um das Ranking bei Google zu verbessern. Hierbei wird versucht Links von „wichtigen“ Webseiten mit einer hohen Autorität zu erhalten. Vom Kauf von Links ist heutzutage abzuraten, da wenn Google diese erkennt eine Abstufung erfolgt.

Linkfarm


Linkfarmen sind Webseiten, deren Inhalt fast ausschließlich aus Links zu anderen Webseiten besteht. Da die Autorität dieser Linkseiten aber oft schlecht ist und Google dies mittlerweile erkennen kann auch hier eine Abstufung erfolgen. Es ist bereits vorgekommen, dass Unternehmen Links zu Ihren Wettbewerben auf solchen Seiten hinterlegen, um das Google Ranking der Wettbewerber zu schwächen.

Location Based Services / LBS


Hier werden Programme beschrieben, die per GPS den Standort des Nutzers für eigene Funktionen nutzen. So können Sie zum Beispiel in Google Maps auch Restaurants und Cafés finden und sich direkt von Ihrem Standort dorthin navigieren lassen. Weitere Beispiele sind: Blitzerapps, Yelp, DriveNow, DB Navigator uvw..

Longtail


Longtail beschreibt Suchbegriffe, welche sehr definiert sind und oft mehrere verschiedene Begriffe kombinieren. Beispielsweise ist der Suchbegriff „Italienisches Restaurant mit Lieferservice in der Nähe“ in den Longtail Bereich einzuordnen.

M



Metadaten


Metadaten sind Informationen auf einer Webseite, die Google eine bessere thematische Einordnung erlaubt. So sollte der Titel und die Beschreibung der Webseite kurz und knapp erklären worum es auf der Webseite geht. Zusätzlich ist es auch möglich bestimmte Teile einer Webseite von der Google Suche auszuschließen.

N


Native Advertising


Hier ist eine Werbekampagne gemeint, die man nicht auf den ersten Blick als Werbeaktion wahrnimmt. Dies kann Beispielsweise ein informativer Blog oder Facebook Post sein.

O


Offpage Optimierung


Unter Offpage Optimierung versteht man den Versuch das Google Ranking mit externen Faktoren (also nicht auf der eigenen Webseite) zu verbessern. Der größte Teil dieses Bereichs umfasst Aktivitäten um den Linkaufbau und ist Teil der Suchmaschienenoptimierung (SEO).

Onpage Optimierung


Onpage Optimierung ist die 2. große Säule der Suchmaschienenoptimierung und beschäftigt sich die Webseite intern zu verbessern. Dies umfasst unter anderem die Metadaten, Seitenstruktur und die Verlinkungsstruktur innerhalb der eigenen Webseite.

P


Page Speed


Page Speed, übersetzt Seiten Geschwindigkeit bezeichnet die Ladezeit einer Homepage. Die Geschwindigkeit einer Webseite ist u.a. von folgenden Faktoren abhängig: Antwortzeit des Servers, Größe der eingesetzten Bilder, der Aufbau von HTML, CSS und Javascript Dateien.

Portalmarketing


Hierbei werden Eintragungen in Firmen- und Branchenverzeichnisse vorgenommen, um Kontakt Anfragen von Interessenten zu gewinnen.

Product Listing Ads / PLA


Oder auch Google Shopping genannt sind Anzeigen für Produkte in den Google Suchergebnissen. Gibt man Begriffe aus der Produktsuche (z.B. Gartenhaus kaufen) ein erhält man im oberen Bereich mehrere Produktanzeigen.

R


Responsive Design


Durch die Nutzung von Responsive Design passt sich die Webseite automatisch an das Gerät des Webseitenbesuchers an. Somit wird die Seite optimal auf Smartphones, Tablets und auf dem Computer dargestellt.

Retargeting


Mit Retargeting ist es möglich Seitenbesucher der eigenen Webseite erneut mithilfe von Bannern auf anderen Seiten im Internet anzusprechen. Retargeting wird auch Remarketing genannt und kann über die Google Adwords Plattform gebucht werden.

Rich Snippet


Rich Snippets sind Zusatzinformationen auf einer Webseite, die durch Google gelesen werden können und auch in den Suchergebnissen angezeigt werden. Beispiele sind Bilder, Video, Rezepte, Anleitungen, Bewertungen und vieles mehr.

robots.txt


Hierbei handelt es sich um einen Befehl um dem Google Crawler Anweisungen zur Indexierung einer Webseite zu geben. Sie können beispielsweise mit dem Befehl noindex, nofollow den Google Bot ausschließen und so eine Indexierung verhindern.

S


SERP


SERP steht für Search Engine Result Pages und meint die Suchergebnisseite, welche erscheint, wenn Sie einen Begriff bei Google eingeben. Sie wollen mit Ihrer Webseite also möglichst hoch in der Suchergebnisseite angezeigt werden.

Sitemap


Eine Sitemap ist die Seitenübersicht einer Webseite, die Google hilft, die Webseite korrekt zu erfassen. Die Nutzung einer Sitemap ist empfohlen und kann Vorteile für die Suchmaschienenoptimierung bringen.

Snippet


Unter dem Begriff Snippet (deutsch: Schnipsel) bezeichnet man den Auszug einer Webseite der als Titel und Beschreibung in den Suchergebnissen angezeigt wird. Dieser ist durch die Anpassung von Metadaten veränderbar und sollte dem Suchenden einen Einblick geben, was Ihn auf der Webseite erwartet und warum er klicken sollte.

Social Media


Hierunter fallen Plattformen unter denen Nutzer Inhalte erstellen, diese verbreiten und sich untereinander vernetzen können. Die bekanntesten sozialen Netzwerke sind Facebook, Twitter und Instagram. Social Media eignet sich gut für Handwerksbetriebe, um mit Bestandskunden in Kontakt zu bleiben und Folgeaufträge zu sichern.

Social Proof


Dies bezeichnet, wenn Interessenten durch Meinungen und Bewertungen anderer Leute z.B. bei Facebook in Ihrer Kaufentscheidung beeinflusst werden. So beauftragen die meisten Menschen den Handwerker eher, der gut im Internet bewertet ist, als im Vergleich einen der nur mittelmäßige Bewertungen hat.


Suchmaschinenmarketing / SEM


Suchmaschienenmarketing oder auch SEM besteht aus zwei Komponenten: der Suchmaschienenoptimierung (SEO) und Suchmaschienenwerbung (SEA). Dies bedeutet, dass SEM = SEO + SEA. Siehe nächster Abschnitt.

Suchmaschinenoptimierung / SEO


Suchmascheinenoptimierung besteht aus Onpage und Offpage Optimierung und hat das Ziel die Position einer Webseite in den Suchergebnissen zu verbessern.

Suchmaschinenwerbung / SEA


Dieser Begriff umschreibt die Schaltung von bezahlten Anzeigen in den Suchergebnissen der Suchmaschienen. Die bekannteste SEA Werbeplattform ist Google Adwords.

T



Targeting


Targeting bezeichnet den Vorgang die Werbestrategie möglichst eng auf die Zielgruppe abzustimmen und so Streuverluste zu verringern. So ist das targeting einer Tageszeitung meist wenig genau, wogegen eine Google Adwords Kampagne ein sehr genaues ansprechen der Zielgruppe erlaubt.

TKP


Den TKP (Tausender Kontakt Preis) nennt man heutzutage auch CPM. Hiermit ist der Preis für 1000 Sichtungen (Impressionen) des Werbemittels gemeint. Also Beispielsweise 1000 Einblendungen einer Bannerwerbung.


Traffic


Traffic beschreibt den Fluss von Daten innerhalb von Netzwerken wie dem Internet. Diesen Begriff verwendet man oft in Verbindung mit Zugriffen auf die Webseite.

U



Unique Content


Unique Content ist das Gegenteil von Duplicate Content (also kopierter Inhalt). Bei Unique Content handelt es sich um einen individuell erstellten Text, der keine Kopie von anderen Webseiten ist. Google erkennt kopierte Inhalte und zeigt diese Webseiten tiefer im Google Ranking an, als Seiten mit Unique (also einmaligem) Inhalt.

Usability


Usability oder Benutzerfreundlichkeit beschreibt, wie gut eine Webseite von Besuchern bedient werden kann. Sind alle Informationen einfach zu finden? Besonders auf mobilen Geräten wie Smartphones spielt die Bedienbarkeit der Webseite eine sehr wichtige Rolle.

V



Virales Marketing


Unter viralem Marketing versteht man Werbeaktionen, die sich mithilfe von Aktivitäten von Nutzern (z.B. Teilen oder Liken bei Facebook) selbstständig verbreiten. Ein Beispiel aus dem Raum Berlin ist der Werbespot von Mustafas Gemüsedöner, der mittlerweile mehr als 600.000 mal angesehen wurde.

W



White-Hat-SEO


White Hat SEO ist das Gegenteil von Black Hat SEO und bezeichnet die Verbesserung des Google Ergebnisses mit von Google erlaubten Maßnahmen.